Ist es zwingend notwendig, dass ich Blut in einer BARF-Mahlzeit verwende?

Nein, es ist nicht zwingend notwendig, frisches Blut in einer BARF-Mahlzeit zu verwenden. Der Zusatz von getrocknetem Schweineblut (Fortain) oder getrocknetem Rinderblut ist ebenfalls möglich. Diese drei Varianten sollten bevorzugt zur Eisenversorgung Ihrer Katze herangezogen werden.

Alternativ ist auch die Gabe von Eisentabletten möglich (z. B. bei vorliegenden Allergien). Hierbei ist darauf zu achten, dass es sich um ein Eisenpräparat in Apothekenqualität handelt, das nicht magensaftresistent ist.

Als reiner Karnivor (Fleischfresser) ist der Darm der Katze nur etwa halb so lang im Verhältnis zur Körpergröße wie bei uns Menschen. Zudem ist auch noch die Verdauungszeit stark beschleunigt, das aufgenommene Fleisch wird sehr schnell von der Magensäure zerlegt und vom Darm werden zeitnah die Nährstoffe in den Körper abtransportiert.

Eine magensaftresistente Tablette geht so schnell durch den Katzenkörper, dass die Inhaltsstoffe gar nicht früh genug freigesetzt werden, und sie verlässt den Körper ohne oder nur mit geringer Wirkung.

FixBARF®
 
*Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.